HomeImpressum + DatenschutzKontakt

Termine

Junger Fuchs, Foto: Thomas Stephan

Wir haben für Sie interessante Natur-Termine im Steigerwald und seiner Umgebung zusammengestellt.

Regelmäßige öffentliche Wanderungen im Steigerwald:

Bitte trotzdem Ankündigung in der Presse oder auf dieser Internetseite beachten!

Jeden 1. Samstag im Monat lädt Erich Rößner, BN Schweinfurt, alle Interessierten herzlich zu einer Wanderung im Spitalgrund bei Prüßberg (Gemeinde Michelau) ein. 

An einigen 1. Sonntagen im Monat von April bis Oktober lädt Andreas Kiraly, BN Haßberge in Kooperation mit dem UBIZ, zu einer Wanderung in das Naturwaldreservat Böhlgrund bei Zell am Ebersberg ein.

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat bietet der BN Bamberg ab April in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationanalpark Steigerwald geführte Wanderungen bei Ebrach, einige auch von anderen Treffpunkten ausgehend.

Viele unserer Wanderungen finden im Rahmen von BayernTour Natur statt.

Wochenend-Tipp: Die Ausstellung „Wilde Buchenwälder“ in Ebrach, Markplatz 5 lässt sich gut mit einer Wanderung kombinieren. Sie ist 2019 voraussichtlich ab Ende April wieder geöffnet.

Wir bieten auch einen Mailverteiler, in dem wir regelmäßig über Termine, bei Wunsch auch über Presse + Termine informieren. Für die Inhalte der verlinkten Webseiten und die Durchführung deren Veranstaltungen sind wir nicht verantwortlich.

Termine Juni 2019

als pdf zum Herunterladen

  • 1. Juni (Sa): wie jeden 1. Samstag im Monat geführte „Wanderung im reizvollen Spitalgrund“ bei Prüßberg (Gemeinde Michelau). Unterwegs erläutert Erich Rößner, Vorsitzender des BN Gerolzhofen, interessante Natur- und Kulturgüter am Wegesrand.  Veranstalter ist der BN Schweinfurt. Die Teilnahme ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen mit zu wandern! Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Prüßberg im Spitalgrund. Dauer je nach Kondition 2-3 Stunden. Nähere Infos: BUND Naturschutz (BN) Schweinfurt, Tel: 09721/ 18 53 53, schweinfurt@bund-naturschutz.de oder Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, 09553/ 98 90 42
  • 2. Juni (So): „Naturkundliche Wanderung durch den Böhlgrund“ von 9:30 - 12:00 Uhr mit Andreas Kiraly. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de. In Kooperation mit dem Bund Naturschutz Ortsgruppe Eltmann-Steigerwald. Das Naturwaldreservat Böhlgrund liegt im Vogelschutz- und FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat) „Buchenwälder und Wiesentäler des Nordsteigerwaldes“ Landkreis Haßberge. Die 182,5 Hektar große Fläche wurde im Jahr 2010 als das größte Naturwaldreservat in Bayern außerhalb der Alpen ausgewiesen. Neben Traubeneiche, Hainbuche, Linde, Esche und Bergahorn finden sich hier auch seltenere Baumarten wie Elsbeere und Speierling. Ständiger Gast der Laubwälder im Böhlgrund ist der Feuersalamander. Eine Wanderung, die Artenkenntnis vermittelt und viel Interessantes zum Naturschutz erläutert. Treffpunkt: Wanderparkplatz am Anfang des Böhlgrundes, Ende Böhlstraße, 97478 Knetzgau OT Zell a. E. Kosten: 5,00 € , Kinder kostenfrei.
  • 2. Juni (So): „Waldzeit“ von 10.00 - 14.00 Uhr mit Anke Camphausen. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de. Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Ein Tag „Auszeit“ im Wald: Entspannen. Eintauchen. Nichts zu tun haben, außer sich voll auf die Natur und sich selbst einzulassen. An diesem intensiven und besinnlichen Tag im Wald nutzen wir alte überlieferte Wege, um „ganz Ohr“ zu werden, für das, was um uns herum in der Natur los ist, aber auch in uns. Er soll uns neue Kraft geben und Lust machen, das Erlebte und Gelernte Teil unseres Alltages werden zu lassen. Die Wanderung findet im Rahmen der BayernTourNatur statt. Mindestteilnehmerzahl: 8. Mitzubringen: wetterangepasste Kleidung, feste Schuhe, Sitzunterlage, Getränk und Proviant. Kosten: € 28,00.
  • 5. Juni (Mi): Geführte Wanderung „Mächtige Baumriesen, kleine Feuersalamander-Larven“. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr der Wanderparkplatz Brunnstube bei 96157 Ebrach (ca. 1 km nördlich von Ebrach Richtung Neudorf/ Eltmann). Dauer ca. 3,5 Stunden, Weglänge ca. 4 km. Im Zentral-Gebiet des umstrittenen Waldschutzgebiets bei Ebrach besuchen wir mächtige Baumriesen und sehen mit etwas Glück die kleinen Larven der Feuersalamander. Unterwegs wird informiert über den Unterschied Wirtschaftswald/ Naturwald und die Besonderheiten alter Wälder. Veranstalter ist der BUND Naturschutz Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald im Rahmen von BayernTourNatur. Die Veranstaltung ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen! Nähere Infos: Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, Tel: 09553/ 98 90 42 oder 0151/ 51 79 76 73.
  • 6. Juni (Do): Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald in Gerolzhofen im Callisto, Breslauerstraße 1 um 19:30 Uhr. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!
  • 11. – 14. Juni (Di-Fr): „Bamberger Ferienabenteuer: Überleben in der Waldwildnis“ von 08:00 Uhr - 15:00 Uhr , Anmeldung erforderlich bis 15. Mai online unter www.ferienabenteuer-bamberg.de. Kosten 60 €. Eine ganze Woche Naturerlebnis für Daheimgebliebene: Geheimnisvoll, wild, faszinierend und dunkel – Wald ist ein ganz besonderer Naturraum mit eigenen Kreisläufen und Gesetzen, den es spielerisch zu entdecken gilt. Lasst euch überraschen! Treffpunkt: Waizendorfer Straße 17, Bamberg. Nähere Infos und Veranstalter: LBV-Umweltstation Fuchsenwiese, Gerhart-Hauptmann-Str. 7, 96050 Bamberg, Tel. 0951 32626, E-Mail: bamberg@lbv.de
  • 14. Juni (Fr): Vortrag: „Herrscher der Nacht: Bewegungsökologie und Schutz einheimischer Fledermäuse" in Bamberg. Veranstalter ist die Naturforschende Gesellschaft Bamberg im Rahmen der „Wissenschaftlichen Vorträge“ um 20.00 Uhr im Seminarraum Stadtarchiv, Untere Sandstraße 30a, Bamberg. Referent ist PD Dr. Christian C. Voigt, Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Berlin. Weltweit sind Fledermäuse mit mehr als 1300 Arten eine der Erfolgsgeschichten in der Säugetierevolution. Allerdings sind viele Arten und Populationen in ihren Beständen bedroht, auch in Deutschland. Der Vortrag wird einerseits die Bewegungsökologie dieser faszinierenden Tiere beleuchten und zum anderen wirksame Schutzmaßnahmen thematisieren. Der Eintritt ist kostenlos, sie sind herzlich eingeladen! Nähere Infos: Hermann Bösche, Tel: 0951/12269
  • 15. Juni (Sa): Führung „Dem Feuersalamander auf der Spur“ im Steigerwald von 14.00 - 15.30 Uhr mit Sebastian Vogel. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de. Treffpunkt: Wotansbornparkplatz, Abzweig Wotansborn(teiche), zwischen 96181 Fabrikschleichach und Hundelshausen. Ganz und gar in schwarz und gelb lebt er heimlich im Steigerwald. Dort ist sogar eine der größten Feuersalamander-Populationen Deutschlands beheimatet. Doch trotz seiner auffallenden Gestalt, ist dieser Schwanzlurch nicht leicht zu entdecken – dafür muss man den Lebensraum kennen und wissen, wo man suchen muss. Wer also schon immer mal einen Feuersalamander aus nächster Nähe sehen wollte oder wissen möchte, warum jedes Tier seine ganz eigene „Persönlichkeit“ hat, wird von dieser sommerlichen Wanderung begeistert sein. Die Wanderung findet im Rahmen der BayernTourNatur statt. Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder kostenlos.
  • 15. Juni (Sa): Führung „Fledermäuse - Jäger bei Nacht“, in Bamberg, Veranstalter ist der BN Bamber.Treffpunkt: Bootshaus im Hain, Mühlwörth 18a, Die Uhrzeit variiert. Der genaue Beginn der Veranstaltung wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Kosten Erwachsene: 5 €, Kinder: 3 €, Wanderstrecke ca. 3 km, Anmeldung bis 13.06.2019 unter Tel.:0951-18327005 oder diedicke@naturerlebnis-bamberg.de.  Bei Einbruch der Dämmerung tauchen wir in die faszinierende Welt der Fledermäuse ein. Bei der Führung erkunden wir ihre Lebensräume im Hain. Dabei werden mit Hilfe eines speziellen Ultraschall-Empfängers die Rufe der Fledermäuse hörbar gemacht.
  • 19. Juni (Mi): Geführte Wanderung „Alte Wälder im Winkelhofer Forst und Biberbiotop“ im Steigerwald. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr das Rathaus in 96157 Ebrach, Rathausplatz 2. Dauer ca. 3,5 Stunden, Weglänge ca. 4 km. Wir durchqueren alte Waldbestände im Winkelhofer Forst, lernen interessante Details über Altbaumbewohner, Totholz und Pilze kennen. Zum Abschluss besuchen wir das neugeschaffene Biberbiotop an der Mittleren Ebrach. Veranstalter ist der BUND Naturschutz Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald im Rahmen von BayernTourNatur. Die Veranstaltung ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen! Nähere Infos: Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, Tel: 09553/ 98 90 42 oder 0151/ 51 79 76 73.
  • 28. Juni (Fr): Wanderung „Jäger der Nacht – Fledermäuse im Steigerwald“ von 21.00 - 23.00 Uhr mit Dr. Christine Thorn, Ort: UBIZ Oberschleichach, Pfarrer-Baumann-Str. 17, 97514 Oberaurach. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de. Fledermäuse gehören zu den faszinierendsten Tieren unserer Heimat. Heimlich fliegen sie aus ihren Quartieren aus, sobald die Dämmerung beginnt. Die Wanderung beginnt mit einer kurzen Einführung zu Aussehen, Lebenszyklus sowie vorkommenden Arten im Steigerwald. Dabei wird auch deutlich, wie genau Fledermäuse ihre nachtschwarze Umgebung durch ihr Hörvermögen „sichtbar“ machen und in der Lage sind, gezielt Insekten und Spinnen zu jagen. Mit etwas Glück können auch Fledermäuse beobachtet werden, aber gehört werden die Flugakrobaten mithilfe eines Batdetektors auf jeden Fall. Die Führung findet im Rahmen der BayernTourNatur statt. Mitzubringen: Taschenlampe, dem Wetter entsprechende Kleidung, robuste Schuhe. Kosten: € 5,00 Erwachsene, € 1,00 Kinder ab 6 Jahren.
  • 29. Juni (Sa): Wanderung „Wer unterstützt den Specht beim Höhlenbau?“ im Steigerwald bei Fabrikschleichach von 13.30 - 16.00 Uhr mit Günther Oltsch. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de. Treffpunkt: Ortsmitte in 96181 Fabrikschleichach. Eiche massiv, ein Synonym für dauerhafte Qualität, das hält ewig, denken wir. Wie umgeht der Specht diese uralte Weisheit? Wer hilft ihm beim Bau einer Schlaf- oder Bruthöhle? Bei Fabrikschleichach werden wir uns eine Eiche mit einigen Spechthöhlen genau ansehen, um das Geheimnis zu ergründen. Der Specht ringelt Bäume und trommelt im Frühjahr lautstark seine Botschaft: habe Bruthöhle, suche Partner*in. Das und noch einiges mehr über das spannende Spechtleben erfahren wir bei der Wanderung um Fabrikschleichach. Die Wanderung findet im Rahmen der BayernTourNatur statt. Kosten: Erwachsenen € 6,00 Kinder € 2,00.

  • 29. Juni (Sa): Exkursion Teil I „Libellen beobachten und bestimmen“ im Steigerwald. Von 9.00 - 12.00 Uhr Theorie + nachmittags Exkursion, mit Jürgen Thein, Josline Griese & Dr. Birgit Binzenhöfer. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de. Die Veranstaltung ist kostenlos. Es werden einzelne Bestimmungsmerkmale der verschiedenen Libellenarten sowie ihre Exuvien (Larvenhaut) vorgestellt. Mittels einschlägiger Literatur können wir einzelne Exemplare selbst bestimmen. Nachmittags wollen wir ihre Lebensräume kennenlernen und die Arten im Gelände beobachten, keschern und bestimmen. Mitzubringen: festes Schuhwerk, ggf. Fernglas und Kescher oder Netz.

    •  Libellen Exkursion Teil I, Samstag, 29.06.19, 9.00 - 12.00 Uhr Theorie sowie 13.00 - ca. 17.00 Uhr, Exkursion, kostenlos. Ort: vormittags UBIZ, nachmittags Libellen-Exkursion im Steigerwald (z.B. Wotansborn)
    • Libellen Exkursion Teil II, Samstag, 06.07.19, 13.00 - ca. 17.00 Uhr, Exkursion, kostenlos, Treffpunkt:Knetzgau, Parkplatz Kleiner Hochrheinsee, am Naturerlebnispfad (Industriestr. 7 am Knetzgauer, Kreisel 40 m Hauptstr. Richtung Sand fahren, hinter der Brücke in den Flurweg links abbiegen, nächste rechts, nächste links und 250 m weiter bis Parkplatz)

Termine Mai 2019

als pdf zum herunterladen

  • 1. Mai (Mi): Wanderung „Alte Bäume, Bärlauch und Wildkatze“. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr der Großparkplatz vor dem Handthaler Ortseingang, 97516 Oberschwarzach-Handthal. Dauer ca. 3 Stunden, Weglänge ca. 7 km. Wir wandern im nordwestlichen Teil des aufgehobenen Waldschutzgebiets. Unterwegs werden die Unterschiede zwischen Wirtschaftswald/ Naturwald und der „Lebensraum alte Wälder' erläutert. Wir bestaunen Methusalembäume, laufen durch ein Meer aus Bärlauch und erfahren Wissenswertes über die Wildkatze. Die Wanderung hat einen etwas steileren Anstieg. Veranstalter ist der BUND Naturschutz Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald im Rahmen von BayernTourNatur. Die Veranstaltung ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen!
  • 2. Mai (Do) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald in Gerolzhofen im Callisto, Breslauerstraße 1 um 19:30 Uhr. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!
  • 4. Mai (Sa) Infotisch in Würzburg beim Synergiefestival, Eichhornstraße. BN in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald.

  • 4. Mai (Sa): wie jeden 1. Samstag im Monat geführte „Wanderung im reizvollen Spitalgrund“ bei Prüßberg (Gemeinde Michelau). Unterwegs werden interessante Natur- und Kulturgüter am Wegesrand erläutert. Veranstalter ist der BN Schweinfurt. Die Teilnahme ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen mit zu wandern! Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Prüßberg im Spitalgrund. Dauer je nach Kondition 2-3 Stunden.
  • 8. Mai (Mi): Wanderung „Wotansborn und Weilersbachtal – mächtige Altbuchen und Feuersalamander“. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr der Wanderparkplatz Wotansborn ca. 2,5 km westlich von Fabrikschleichach an der Straße Richtung Hundelshausen. Dauer ca. 3 Stunden, Weglänge ca. 4 km. Das Naturdenkmal Wotansborn umfasst eine wunderschöne Altholzinsel. Anschließend wandern wir zum Naturschutzgebiet Weilersbachtal, wo im vergangenen Jahr ein Feuersalamander-Laichgebiet durch Holzerntemaschinen zerstört wurde. Hermann Bösche versorgt die Wanderer mit botanischen Informationen. Veranstalter ist die Naturforschende Gesellschaft Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald im Rahmen von BayernTourNatur. Die Veranstaltung ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen.
  • 11. Mai (Sa) Wanderung „Orchideen im Schulterbachtal“ von 15.00 - 17.30 Uhr mit Anton Bäuerlein. Treffpunkt ist an der Kirche in Fatschenbrunn, 97514 Oberaurach. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de, www.ubiz.de. Bei dieser Wanderung durch das Schulterbachtal können verschiedene Orchideen entdeckt, in ihrer Schönheit bewundert und auch fotografiert werden. Der Referent erzählt allerlei Wissenswertes über die heimischen und selten gewordenen Orchideenarten, wie beispielsweise das Breitblättrige Knabenkraut sowie dessen Ansprüche an seine Lebensräume im Steigerwald. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der BN Ortsgruppe Eltmann-Steigerwald und im Rahmen der BayernTourNatur statt. Kosten 2 €.
  • 12. Mai (So): „Naturkundliche Wanderung durch den Böhlgrund“ von 9:30 - 12:00 Uhr mit Andreas Kiraly. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de, www.ubiz.de. In Kooperation mit dem Bund Naturschutz Ortsgruppe Eltmann-Steigerwald. Das Naturwaldreservat Böhlgrund liegt im Vogelschutz- und FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat) „Buchenwälder und Wiesentäler des Nordsteigerwaldes“ Landkreis Haßberge. Die 182,5 Hektar große Fläche wurde im Jahr 2010 als das größte Naturwaldreservat in Bayern außerhalb der Alpen ausgewiesen. Neben Traubeneiche, Hainbuche, Linde, Esche und Bergahorn finden sich hier auch seltenere Baumarten wie Elsbeere und Speierling. Ständiger Gast der Laubwälder im Böhlgrund ist der Feuersalamander. Eine Wanderung, die Artenkenntnis vermittelt und viel Interessantes zum Naturschutz erläutert. Treffpunkt: Wanderparkplatz am Anfang des Böhlgrundes, Ende Böhlstraße, 97478 Knetzgau OT Zell a. E. Kosten: 5,00 € , Kinder kostenfrei.
  • 15. Mai (Mi): Wanderung „Frühlingserwachen im Steigerwald“. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr der Wanderparkplatz Brunnstube bei 96157 Ebrach (ca. 1 km nördlich von Ebrach Richtung Neudorf/ Eltmann). Dauer ca. 3 Stunden, Weglänge ca. 5 km. Wir laufen vom Naturwaldreservat Brunnstube aus durch den erwachenden Frühlingswald zum nordöstlichen Teil des aufgehobenen Waldschutzgebiets bei Ebrach. Dabei besuchen wir mächtige Baumriesen, erfreuen uns an bunten Frühlingsblühern und lernen den Lebensraum „alter Naturwald“ kennen. Veranstalter ist der Landesbund für Vogelschutz (LBV) Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald im Rahmen von BayernTourNatur. Die Veranstaltung ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen!
  • 17. Mai (Fr) Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald in Hallstadt, um 19.00 Uhr im Nebenraum der Gaststätte Brauerei Eichhorn, Dörfleinser Straße 43, 96103 Hallstadt. Es wird diskutiert über die Empfehlungen des „Runden Tisches Arten und Naturschutz", insbesondere über den Bericht des Moderators Alois Glück, Landtagspräsident a.D. und über die Empfehlungen der Fachgruppe Wald. Auf eine rege Diskussion und gute Vorschläge, zur Erreichung eines besseren Schutzes für die starken Bäume im Staatswald, freut sich der Veranstalter. Herzliche Einladung des Vereins hierzu.

  • 21. Mai (Di) Vortrag „Der Kampf um die dicken Buchen – 10 Jahre Debatten um Nationalpark Steigerwald“ um 19:30 Uhr in Bamberg in der Gaststätte Tambosi, Promenade 11, Nebenraum. Veranstalter ist die Naturforschende Gesellschaft Bamberg, Referent ist Dr. Ralf Straußberger, Nürnberg, Wald- und Jagdreferent Bund Naturschutz, Geschäftsführer Freundeskreis Nationalpark Steigerwald. Seit über 10 Jahren wirbt der BUND Naturschutz zusammen mit anderen Verbänden wie der Naturforschenden Gesellschaft Bamberg für einen Nationalpark Steigerwald. Die Auseinandersetzungen um ein großflächiges Schutz-gebiet ohne Holznutzung in den Staatswäldern im Steigerwald haben zuletzt wieder zugenommen. Dr. Ralf Straußberger berichtet von aktuellen Entwicklungen, von den Holznutzungen des Forstes und den Schutzbemühungen der Naturschutzverbände. Die Verbände fordern, dass die Staatsregierung kurzfristig zumindest den Hohen Buchenen Wald und den Stollberger Forst schützt und auf dieser Grundlage eine Weltnaturerbe-Bewerbung auf den Weg bringt. Eintritt ist frei, Sie sind herzlich eingeladen!

Termine April 2019

als pdf

  • 3. April (Mi) Wanderung bei Ebrach „Wo Specht und Biber leben“. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr der  Wanderparkplatz am westlichen Ortsende von 96157 Ebrach (Bei der Verkehrsinsel von der B22 zum Waldrand abbiegen). Dauer ca. 2,5 Stunden, Weglänge ca. 3 Kilometer. Wir laufen entlang der idyllischen Weiherkette im Handthalgrund bei Ebrach. Mächtige Altbuchen säumen unseren Weg, in ihren Baumhöhlen brüten Spechte, Kleiber und Co. Biber gestalten den Weihergrund zu einem schönen Biotop und Frühjahrsblüher locken Insekten an. Veranstalter ist der BUND Naturschutz Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald im Rahmen von BayernTourNatur. Die Veranstaltung ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen! Nähere Infos: 0151-51 79 76 73
  • 4. April (Do) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald in Gerolzhofen im Callisto, Breslauerstraße 1 um 19:30 Uhr. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!
  • 6. April (Sa): geführte „Wanderung im reizvollen Spitalgrund“ bei Prüßberg (Gemeinde Michelau) wie jeden 1. Samstag im Monat. Unterwegs erläutert Erich Rößner, Landespfleger und Vorsitzender des BN Gerolzhofen, interessante Natur- und Kulturgüter am Wegesrand.  Veranstalter ist der BN Schweinfurt. Die Teilnahme ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen mit zu wandern! Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Prüßberg im Spitalgrund. Dauer je nach Kondition 2-3 Stunden. Nähere Infos: BUND Naturschutz (BN) Schweinfurt, Tel: 09721/ 18 53 53, schweinfurt@bund-naturschutz.de oder Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, 09553/ 98 90 42
  • 6. April (Sa) „Kräuterwanderung im Sulzheimer Wald“ um 14.00 Uhr, mit Mechthild Vizl, Treffpunkt bei den 3 Eichen. Anmeldung über VHS Gerolzhofen, Tel: 09382 99603.
  • 7. April BN- Busfahrt in die Welterberegion Wartburg-Hainich - AUSGEBUCHT!

  • 12. April (Fr) Vortrag „Fränkische Böden – zwischen Klimawandel und Nutzung“ im UBIZ Oberschleichach, 19:00 - 20:30 Uhr, Pfarrer-Baumann-Str. 17 von Prof. Dr. Terhorst. In Kooperation mit dem Unibund Würzburg. Fränkische Böden stellen aus unterschiedlichen Gründen eine schützenswerte Lebensgrundlage dar. Ihre Bedeutung ergibt sich besonders aus der Betrachtung von räumlichen und zeitlichen Entwicklungsfaktoren. In Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unterliegen Böden dem menschlichen Einfluss und waren darüber hinaus wiederholt Klimaveränderungen ausgesetzt. Die Reaktion der Böden auf den Klimawandel und die damit verbundenen Veränderungen im Bodenwasserhaushalt stehen vor allem im Hinblick auf die Landnutzung im Mittelpunkt neuer Forschungsansätze.
  • 13. April (Sa)Tretzendorfer Weiher – Familienwanderung von 13:30 - 16:00 Uhr mit Günther Oltsch. Treffpunkt: Parkplatz Erlebnispfad Tretzendorfer Weiher zwischen Unterschleichach und 97514 Oberaurach OT Tretzendorf (GPS-Koordinaten: 49.934806, 10.629722). Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de, www.ubiz.de. Der Erlebnispfad Tretzendorfer Weiher bietet entlang eines ca. 2 km langen Rundwegs einen Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Wir wollen gemeinsam erfahren, was der Eisvogel über seinen spannenden Alltag erzählt. Die geheimnisvollen Jäger in der Dunkelheit, die Fledermäuse, geben einige ihrer Geheimnisse preis und ein Amphibien-Quiz lädt zum Nachdenken ein. Nach der 2-Stunden-Wanderung können wir noch einkehren und etwas schlauer nach Hause gehen. Kosten: 6,00 € , Erwachsene, € 2,00 Kinder ab 6 Jahren
  • 13.April (Sa) Süd-Steigerwald: „Zur Frühjahrsblüte am Gipshügel bei Külsheim und ins Gräfholz“ mit  Dieter Theisinger. Veranstalter ist die Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg. Treffpunkt: 8.45 Uhr, Hbf. Nürnberg, Mittelhalle. Rückkehr: ca. 18.00 Uhr. Kosten:  13,00 € NHG-Mitglieder, 15,00 € Nichtmitglieder (inkl. VGN). Sonstiges:  Anmeldung im Sekretariat (0911-22 79 70) oder per E-Mail an Info@nhg-nuernberg.de ist erforderlich! Wir wandern vom Bahnhof Bad Windsheim kommend zu den Külsheimer Gipshügeln und betrachten neben den Frühblühern auch die Auswirkungen des Trockensommers 2018, die Ergebnisse der aufwändigen Pflegemaßnahmen und die neuen Infotafeln. Der Weg führt uns weiter, vorbei an einem Weinberg mit Wildtulpen ins Gräfholz, einem Laubwald mit reichlich Frühblühern. Zurück geht es über Oberntief (hier Mittags- Einkehr).
  • 16. April (Di) Vortrag „Fossilien aus dem Steigerwald: Neue Funde und Einblicke in die Lebewelt der Keuperzeit“ von Klaus-Peter Kelber in Bamberg um 19:30 Uhr in der Gaststätte Tambosi, Promenade 11, Nebenraum. Veranstalter ist die Naturforschende Gesellschaft Bamberg im Rahmen der „Sprechabende“. Seltene Fossilien aus dem Steigerwald, so aus Steinbrüchen bei Abtswind, Zeil am Main, Koppenwind, Eltmann und Ebrach, haben dazu beigetragen, die Tier- und Pflanzenwelt aus der Zeit der oberen Trias vor ca. 220 Millionen Jahren zu enträtseln. Durch welche Vorgänge sind die Überreste dieser Organismen fossil erhalten geblieben? In welchem Bezug standen die Lebewesen untereinander und wie kamen sie mit ihrer Umwelt zurecht? Antworten liefert der Referent, der sich seit vielen Jahren wissenschaftlich mit fossilen Tieren und Pflanzen aus dem Keuper beschäftigt. Seine Forschungen sind wiederholt mit Preisen ausgezeichnet worden, unter anderen mit dem Remy and Remy Award der Botanical Society of America und dem Akademiepreis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • 16. April (Di) „Frühlingszauber in Wald und Wiese“ von 14.00 -  18.00 Uhr mit Katja Winter. Geeignet für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Treffpunkt: Parkplatz Trimm-Dich-Pfad, Zeil. Abholung: Bolzplatz, 97475 Zeil am Main. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de, www.ubiz.de. Wir entdecken gemeinsam die großen und kleinen Wunder des Frühlings. Tiere und Pflanzen sind aus der Winterruhe erwacht. Wir verfolgen die Spuren der Tiere und sammeln bunte Blüten und Blätter. Außerdem zaubern wir einen leckeren Brotaufstrich: so gut schmeckt der Frühling. Mitzubringen: Getränk, wetterfeste Kleidung, ggf. Zecken- und Sonnenschutz, zwei bis vier Brotscheiben zum Bestreichen vor Ort. Kosten: 12,50 €
  • 17. April (Mi): „Urigen Bäumen und ihren Bewohnern auf der Spur“. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr der Wanderparkplatz in der Felsenkellerstraße 1, 96157 Ebrach. Dauer ca. 3 Stunden, Weglänge ca. 4 km. Erst ab 160 Jahren werden Buchenwälder interessant für viele Arten. Wo und wie leben Specht und Co? Wir wandern im Gebiet des aufgehobenen Waldschutzgebiets bei Ebrach. Unterwegs lernen wir verschiedene Baumarten, urige Altbäume und deren oft übersehene Wohnräume für unterschiedlichste Arten kennen. Veranstalter ist der BUND Naturschutz Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald im Rahmen von BayernTourNatur. Die Veranstaltung ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen! Näher Infos: Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, 09553/ 98 90 42 oder 0176-20038 523, info@freundeskreis-nationalpark-steigerwald.de
  • 23. April „Vogelstimmenwanderung in Willanzheim“ zum „Großen Mühlholz“ mit Dr. Manfred Lang. Treffpunkt um 17°° Uhr am Parkplatz am Sportplatz. Der Verein Nationalpark Steigerwald lädt herzlich dazu ein. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt, Dauer ca. 2 Stunden. Anmeldungen bitte an bernd_weil@freenet.de. Nähere Infos: nordsteigerwald.de/vogelstimmenwanderung-in-willanzheim-am-23-04-2019-um-1700/
  • 24. April (Mi) „Tiere in Schachteln“ von 10:00 - 11:30 Uhr im UBIZ Oberschleichach, Pfarrer-Baumann-Str. 17 mit Hans Meyer. Geeignet für Interessierte ab 6 Jahre. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de, www.ubiz.de. In heimischer Natur gefundene und präparierte Tiere, Schädel, Häute und viele weitere spannende Dinge gibt es an diesem Vormittag in den Osterferien in vielen Schächtelchen zu entdecken und zu erforschen. Beim Betrachten des außergewöhnlichen Mini-Zoos gibt es viel zu staunen über die Vielfalt und den Artenreichtum unserer Natur. Alles wird erklärt, wie zum Beispiel ein scharfes Fuchsgebiss, Fledermäuse, Hirschkäfer, Holzbienen, Biberschädel und noch vieles mehr. Kosten: 7,00 € (Ermäßigung möglich)

  • 26. April (Fr) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald um 19.00 Uhr im Nebenraum der Gaststätte Brauerei Eichhorn, Dörfleinser Straße 43, 96103 Hallstadt. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!

März 2019

Termine als pdf zum Herunterladen oder Ausdrucken

  • 2. März (Sa): wie jeden 1. Samstag im Monat geführte „Wanderung im reizvollen Spitalgrund“ bei Prüßberg (Gemeinde Michelau). Unterwegs erläutert Erich Rößner, Landespfleger und Vorsitzender des BN Gerolzhofen, interessante Natur- und Kulturgüter am Wegesrand.  Veranstalter ist der BN Schweinfurt. Die Teilnahme ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen mit zu wandern! Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Prüßberg im Spitalgrund. Dauer je nach Kondition 2-3 Stunden. Nähere Infos: BUND Naturschutz (BN) Schweinfurt, Tel: 09721/ 18 53 53, schweinfurt@bund-naturschutz.de oder Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, 09553/ 98 90 42
  • 7. März (Do) Diskussionsveranstaltung mit Lisa Badum in Haßfurt im kleinen Saal der Stadthalle Haßfurt um 19.00 Uhr. Die beiden Themen Klimawandel und Steigerwald lassen spannende Diskussionen und Gespräche erwarten. Das Hauptthema Klimawandel wird unter dem Aspekt „Auswirkung auf Mobilität“ zur Diskussion gestellt. Im Anschluss wollen sich die Grünen der aktuellen Situation im Steigerwald nähern, da die Diskussionen und Ereignisse schon seit einigen Jahren die Region bewegen. Der Grünen-Diskussionsabend ist öffentlich, alle sind herzlich eingeladen.
  • 7. März (Do) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald in Gerolzhofen im Callisto, Breslauerstraße 1 um 19:30 Uhr. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!
  • 13.März (Mi) Multivisionsshow „Das Grüne Dach Europas“ um 20:00 Uhr im Pfarrer-Hersam-Haus, Salzstr. 13, Gerolzhofen. In seiner Multivision zeigt Berndt Fischer das Ergebnis seiner fotografischen Arbeit, die ihn Zeit seines Lebens nicht losgelassen hat. Im Mittelpunkt steht das bayrisch-österreichisch-tschechische Grenzgebirge entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs. Die Multivision zeigt diese grenzüberschreitende Landschaft in ihrer historischen Dimension, natürlichen Schönheit und europaweit einzigartigen Besonderheit. Die besondere Ästhetik der Wald- und Landschaftsstimmungen sorgt für eine unverwechselbare Bildsprache, die ihren Höhepunkt in packenden Flugaufnahmen findet. Medien der Darstellung: Fotos in Überblendung, Filmsequenzen, Musik, Texteinblendungen, Live-Kommentar. Trailer
  • 23. März (Sa) Geführte Wanderung „Das Schicksal alter Wälder um Fabrikschleichach“. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr der Parkplatz beim Friedhof am Ortsende von Fabrikschleichach, vor der Steigung links an der Straße nach Unterschleichach. Wir wandern durch ein Waldgebiet, in dem noch einige ältere Bäume den letzten forstlichen Eingriff überlebt haben. Unterwegs informiert Günther Oltsch über alte Wälder, ihre Bewohner und den Unterschied zum Forst. Auch die Frage, warum der Eichenfeuerschwamm für den Buntspecht und den Mittelspecht so lebenswichtig ist, wird geklärt. Langsam erwacht das Leben im Wald: Spechte trommeln,  Kolkraben rufen, der Frühling beginnt.
  • 29.März (Fr) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald zum Thema: Schutzgebiete in Hallstadt um 19.00 Uhr im Nebenraum der Gaststätte Brauerei Eichhorn, Dörfleinser Straße 43, 96103 Hallstadt. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!
  • 29. März (Fr) Vortrag „Landwirtschaft im Reich der Insekten“ im UBIZ Oberschleichach, Pfarrer-Baumann-Str. 17, 97514 Oberaurach  von 19:00 - 20:30 Uhr von Maximilian Lehenberger. In diesem Vortrag werden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über das kaum bekannte Leben der Ambrosiakäfer, unsere einzigen heimischen Pilzzüchter, präsentiert. Dabei wird gezeigt, auf welch vielfältige Weise die Käfer ihre Pilze pflegen und zusätzlich sogar ihr Wachstum anregen. Des Weiteren wird ein Einblick in das soziale Zusammenleben im Käfernest gegeben, welches stark von Alkohol, Inzucht und Kinderarbeit geprägt ist. Natürlich wird auch erläutert, wie und wo man selbst Ambrosiakäfer finden kann. (Ambrosiakäfer sind Holzbrüter, deren Fraßgänge bis in die tieferen Schichten des Holzes gehen.) Veranstalter ist das UBIZ in Kooperation mit dem Unibund Würzburg. Der Eintritt ist frei.
  • 31. März (So) Geologische Wanderung „Vom Winde verweht - Eine Spurensuche im Raum Ebersbrunn“ zwischen Keuper und Eiszeit mit der Geologin Dr. Angela Wirsing. Veranstalter ist der Verein Nationalpark Steigerwald e.V. Die ca. 6 km lange Wanderung dauert ca. 3 Stunden und findet bei jedem Wetter statt. Bitte auf festes Schuhwerk achten. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr an der Kirche von Ebersbrunn im Steigerwald. Teilnahmegebühr 7,00 €. Auffallend langgestreckte Hügelketten mit sandigem Boden treten bei Ebersbrunn gehäuft auf. Es handelt sich dabei um Dünen, die durch Windverwehungen in Kaltzeiten entstanden sind. Woher stammt das sandige Material ursprünglich, wie sah es hier vor etwa 220 Millionen Jahren aus und warum gibt es rote Tone? Diese und weitere Fragen beantwortet die Geologin Dr. Angela Wirsing bei einem kurzweiligen Ausflug in die Erdgeschichte.

Februar 2019

Termine als pdf zum Ausdrucken oder Herunterladen

  • 2. Februar (Sa): wie jeden 1. Samstag im Monat geführte „Wanderung im reizvollen Spitalgrund“ bei Prüßberg (Gemeinde Michelau). Unterwegs erläutert Erich Rößner, Landespfleger und Vorsitzender des BN Gerolzhofen, interessante Natur- und Kulturgüter am Wegesrand.  Veranstalter ist der BN Schweinfurt. Die Teilnahme ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen mit zu wandern! Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Prüßberg im Spitalgrund. Dauer je nach Kondition 2-3 Stunden. Nähere Infos: BUND Naturschutz (BN) Schweinfurt, Tel: 09721/ 18 53 53, schweinfurt@bund-naturschutz.de oder Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, 09553/ 98 90 42
  • 5. Februar Vortrag zum Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ in Schweinfurt um 19.00 Uhr im Pfarrzentrum St. Kilian, Friedrich-Stein-Str. 30, 97421 Schweinfurt. Wir erleben das größte Artensterben seit den Dinosauriern (WWF-Studie 2017). Jedes Jahr verschwindet mehr Kultur- und Naturlandschaft unter Asphalt und Beton. Jedes Jahr müssen mehr bäuerlich arbeitende Familienbetriebe für immer aufgeben. Und jedes Jahr sterben viele Pflanzen- und Tierarten unwiederbringlich aus. Deshalb das Volksbegehren! Veranstalter ist der Aktionskreis Schweinfurt. Referent ist Dr. Norbert Schäffer, Vorsitzender des Landesbund für Vogelschutz (LBV). Als Sprecher fungiert Edo Günther (BN) und in Vertretung Esther Wagenhäuser (ÖDP Schweinfurt), Harald Vorberg und Tina Hoffmeister (LBV). Dafür wirbt der lokale Aktionskreis, bestehend aus dem BN, dem LBV, den Imkern, Bienenzuchtverein 1872 Schweinfurt, Naturfreunde Bezirk Unterfranken, Bürgeraktion Müll und Umwelt Schweinfurt, dem evangelisch-lutherischen Dekanat Schweinfurt mit Dekan Oliver Bruckmann, Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V., Bund für Geistesfreiheit-BfG , Sabine Lutz – 1. Bürgermeisterin von Grafenrheinfeld, Stefan Rottmann – 1.Bürgermeister von Schonungen, sowie die ÖDP, Bündnis90/Die Grünen, Die LINKE SCHWEINFURT, SPD, Schweinfurter Liste / Freie Wähler. Herzliche Einladung!
  • 7. Februar (Do) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Nordsteigerwald in Gerolzhofen im Callisto, Breslauerstraße 1 um 19:30 Uhr. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!
  • 16. und 17. Februar (Sa/ So) Kompaktkurs: „Die Gesteine der Region (Fränkisches Schichtstufenland)“ mit Dr. Gottfried Hofbauer in Nürnberg, Veranstalter ist die Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg. Der Kurs konzentriert sich auf die Sedimentgesteine der Region, die das Fränkische Schichtstufenland aufbauen. Im Zentrum steht die Frage, wie ihre Komposition die jeweiligen Bildungsbedingungen ihrer damaligen Umwelt zum Ausdruck bringen. Auch wenn reichlich Anschauungsmaterial vorgelegt wird, ist weniger die Bestimmung und Klassifikation das Thema, als eine Einführung und Übersicht, was sie uns eigentlich über die Erde von damals erzählen und welche Prozesse bei der Gesteinsbildung bedeutend waren. Teilnehmerzahl: maximal 24 Teilnehmer! Anmeldung ab Januar direkt beim Kursleiter per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415). Ort: Norishalle, Seminarraum, Nürnberg, Marientorgraben 8, Zeit: Samstag 13.30-18.00 Uhr / Sonntag 13.30-18.00 Uhr. Kosten: 40,- Euro für NHG-Mitglieder, 50,- Euro für Nichtmitglieder
  • 20. Februar (Mi) CITIZEN SCIENCE – SCHMETTERLINGE - Mach mit beim Schmetterlingsmonitoring! EINFÜHRUNGSVORTRAG von 19.30 - 20.30 Uhr mit Dr. Birgit Binzenhöfer, kostenlos. Veranstalter und Anmeldung: UBIZ Oberschleichach, Tel. 0 95 29/ 92 22-0, info@ubiz.de, www.ubiz.de. Das große derzeitige Insektensterben ist in aller Munde. In  den  letzten  30  Jahren  haben  Insekten  um  mehr  als  75%  abgenommen.  Auch  Schmetterlinge  sind  vom  Artenschwund bedroht. Das „Tagfaltermonitoring Deutschland (TMD)“ ist ein Beobachtungs-Projekt, bei dem Freiwillige  im  Sommer  einmal  wöchentlich  alle  tagaktiven Schmetterlinge  entlang  einer  selbst  festgelegten  Route  zählen. So werden Informationen gesammelt, die helfen können  die  Ursachen  des  Artenschwunds  aufzuklären.  Jeder  Falterfreund  und  Interessierte  kann  sich  an  der  Aktion beteiligen. Im Juni findet dann eine Exkursion bei Zeil statt.

  • 22. Februar (Fr) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald in Hallstadt um 19.00 Uhr im Nebenraum der Gaststätte Brauerei Eichhorn, Dörfleinser Straße 43, 96103 Hallstadt. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!

  • 23. Februar (Sa) Geführte Wanderung „Alte Baumbestände um Handthal“. Der BUND Naturschutz Bamberg lädt herzlich ein zur Winter-Wanderung mit Günther Oltsch bei Handthal, einem idyllisch gelegenen Steigerwald-Ort mit steilen Weinberglagen umgeben von Laubwäldern. Unterwegs besuchen wir alte schützenswerte Bäume und erläutern anhand von Beispielen den gravierenden Unterschied zwischen Naturwald und Wirtschaftswald. Auch die Wildkatze und die aktuell laufende Lockstockaktion wird Thema sein. Sie sind herzlich eingeladen mit zu wandern! Treffpunkt: Großparkplatz am Ortseingang von Handthal um 13.00 Uhr. Dauer ca. 3 Stunden. Nähere Infos: Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, 09553/ 98 90 42 oder 0151/ 51 79 76 73.

 

 

Termine 2019

Januar 2019

Januar-Termine als pdf

  • 5. Januar (Sa): wie jeden 1. Samstag im Monat geführte „Wanderung im reizvollen Spitalgrund“ bei Prüßberg (Gemeinde Michelau). Unterwegs werden interessante Natur- und Kulturgüter am Wegesrand erläutert. Veranstalter ist der BN Schweinfurt. Die Teilnahme ist kostenlos, Sie sind herzlich eingeladen mit zu wandern! Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Prüßberg im Spitalgrund. Dauer je nach Kondition 2-3 Stunden. Nähere Infos: BUND Naturschutz (BN) Schweinfurt, Tel: 09721/ 18 53 53, schweinfurt@bund-naturschutz.de oder Freundeskreis Nationalpark Steigerwald, 09553/ 98 90 42
  • 19. Januar (Sa) geführte Wanderung „Lebensraum Wotansborn“. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr der Parkplatz Wotansborn an der Straße Fabrikschleichach – Hundelshausen, ca. 2,5 km westlich von Fabrikschleichach. Wir besuchen das Naturdenkmal Wotansborn, eine wunderschöne Waldinsel mit etwa 180-jährigem Baumbestand. 1912 wurde hier eine Quelle gefasst, im klaren Quellbach tummeln sich in der warmen Jahreszeit die Larven der Feuersalamander. Zahlreiche Arten alter Wälder leben hier, wie Specht und Waldkauz, deren Spuren wir im Winterwald entdecken können. Anschließend wandern wir zum Naturschutzgebiet Weilersbachtal, wo im vergangenen Jahr ein Feuersalamander-Laichgebiet durch Holzerntemaschinen zerstört wurde. Unterwegs erläutert Günther Oltsch interessante Details über alte Naturwälder, deren Arten und die aktuelle Situation im Steigerwald. Dauer ca. 3 Stunden, bitte festes Schuhwerk. Veranstalter ist der BUND Naturschutz Bamberg in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald. Nähere Infos: 0151/ 51 79 76 73.
  • 21.Januar (Mo) Spurensuche auf dem Grünen Dach Europas, Multimediaschau mit Berndt Fischer in Nürnberg um 19.30 Uhr im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine). Veranstalter ist die Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg. In seiner Multivision zeigt Berndt Fischer das Ergebnis seiner fotografischen Arbeit, die ihn Zeit seines Lebens nicht losgelassen hat. Im Mittelpunkt steht das bayerisch österreichisch-tschechische Grenzgebirge entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs. Die Multivision zeigt diese grenzüberschreitende Landschaft in ihrer historischen Dimension, natürlichen Schönheit und europaweit einzigartigen Besonderheit.
  • 24.Januar (Do) Lesung mit PETER WOHLLEBEN: DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME & DAS SEELENLEBEN DER TIERE. 19.30  -  21.00  Uhr,  Einlass: 18.30  Uhr,  €  18,00,  mit  OSIANDER-Karte/Schüler  und  Studierende mit gültigem Ausweis € 15,00. Vorverkaufsstellen: OSIANDER Haßfurt, Hauptstraße 33 (Tel: 09521/ 61909-0), BIZ Haßfurt, Dürerweg 24 (Tel: 09521/ 94 444 47 40) und UBIZ Oberschleichach (Tel: 09529/ 9222-0). Ort: Ganztagsbetreuungsgebäude  „Silberfisch“, Dürerweg 24, 97437 Haßfurt. Der  renommierte  Förster  Peter  Wohlleben  bringt  Licht  ins Dickicht der Wälder und gewährt überraschende Einblicke in ein geheimnisvolles Universum. Humorvoll und anschaulich  berichtet  er  von  seinen  jahrelangen  Beobachtungen in Beruf und Freizeit, im Wald und im eigenen Zuhause.  Zusammen  mit  neuesten  wissenschaftlichen  Erkenntnissen  werden  seine  Geschichten  zu  informativen und überraschenden Büchern, die uns die Welt der Bäume und das Leben der Tiere mit neuen Augen sehen lassen. In  Kooperation  mit  der  Osiander  Buchhandlung  Haßfurt und dem Bibliotheks- und Informationszentrum Haßfurt.
  • 25. Januar (Fr) Öffentlicher Stammtisch des Vereins Nationalpark Steigerwald in Hallstadt um 19.00 Uhr im Nebenraum der Gaststätte Brauerei Eichhorn, Dörfleinser Straße 43, 96103 Hallstadt. Herzliche Einladung des Vereins hierzu!

Informationsbüro

Freundeskreis Nationalpark Steigerwald
Rathausplatz 4
96157 Ebrach
Tel.: 09553/ 98 90 42

E-mail: info(at)freundeskreis-nationalpark-steigerwald.de

Öffnungszeiten: Di - Do von 9.00 - 16.00 Uhr

Wegen Außenterminen kann es sein, dass das Büro vorübergehend geschlossen ist.

Ja, ich möchte den Freundeskreis Pro Nationalpark unterstützen!

Webseite des BUND Naturschutz in Bayern

Offizielle Webseite Umweltministerium

Verschiedene Verbände sind im Freundeskreis Pro Nationalpark aktiv

Wir sind für Sie da. Hier finden Sie Ansprechpartner für Ihre Fragen.