Zur Startseite

Pro Steigerwald Nationalpark

Gemischtes/ Buchtipps

  • Home  › 
  • Aktuelles

Podiumsdiskussion mit Landtags-Kanditaten im Sportheim Ebrach am 29. Juni 2018

Am Freitag, 29. Juni 2018, lädt der BUND Naturschutz zum Thema „Buchenwälder im Steigerwald – Nationalpark und Weltnaturerbe oder Wirtschaftsforst“ herzlich zur Podiumsdiskussion mit den Landtagswahl-Kandidaten des Stimmkreises Bamberg Land ein.

29.06.2018

Podiumsdiskussion „Buchenwälder im Steigerwald – Nationalpark und Weltnaturerbe oder Wirtschaftsforst“mit Landtags-Kanditaten des Stimmkreises Bamberg Land

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Sportheim Ebrach, Schwimmbadweg, im Rahmen der traditionellen Tagungsreihe „Naturerbe Buchenwälder“ statt.

Es diskutieren: Georg Lunz (B‘90/Die Grünen); Uwe Metzner (SPD); Verena Scheer (Freie Wähler); Eva Bulling-Schröter (Die Linke); Martin Wünsche (FDP); Tobias Sieling (ÖDP), CSU (angefragt); Prof. Dr. Hubert Weiger, Ehrenvorsitzender BUND Naturschutz in Bayern, Moderation Heiner Gremer, BR.

Der Nordsteigerwald ist Bayerns Spitzenreiter für ein Weltnaturerbe der UNESCO. Statt der hohen internationalen Bedeutung gerecht zu werden und ein geeignetes Waldschutzgebiet auszuweisen, arbeitet die Bayerische Staatsregierung seit über 10 Jahren mit allen Mitteln gegen den angemessenen Schutz der wertvollen Staatswälder. Der Steigerwald wurde von vorne herein aus dem Wettbewerb um den 3. Nationalpark in Bayern ausgeschlossen. Sogar ein kleines Schutzgebiet des Landkreises Bamberg wurde mit großem Aufwand wieder aufgehoben, dessen hohe Schutzwürdigkeit im Gerichtsurteil jedoch ausdrücklich bestätigt.

Bei der Podiumsdiskussion soll nun die Frage diskutiert werden, inwieweit sich die Parteien und Landtagsfraktionen im Wahlkampf 2018 dafür einsetzen, die wertvollen Buchenwälder im Steigerwald konsequent durch ein Schutzgebiet zu schützen. Was unternehmen sie, um die regionale Bevölkerung mit einzubeziehen und sie über diese „historische Chance für kommende Generationen“ umfassend zu informieren, nämlich die Auswirkungen eines Nationalparks und einer Weltnaturerbe-Bewerbung auf ihre Region? Welche Chancen werden hier wissentlich versäumt, hinsichtlich Naturschutz und Regionalentwicklung?


Exkursion: Um 15.30 Uhr findet die traditionelle Exkursion in die Wälder bei Ebrach statt. Dabei wird gezeigt welche Konsequenzen es hat, wenn die Staatsregierung dem ehemaligen Geschützten Landschaftsbestandteil „Hoher Buchener Wald“ weiterhin den notwendigen Schutz verweigert. Treffpunkt für die Exkursion ist um 15.30 Uhr von der Hohen Straße kommend am Ortseingang von Neudorf (Gemeinde Ebrach). Dauer der Wanderung ca. 2,5 bis 3 Stunden, festes Schuhwerk ist angeraten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Sie sind herzlich eingeladen!

Plakat